Schülerkonzerte

Jedes Jahr im Sommer ist es wieder so weit: Das nächste Schülerkonzert steht an! Einmal im Jahr veranstaltet unsere Klavierschule ein Konzert, auf dem unsere Schülerinnen und Schüler Familie und Freunden zeigen können, was sie im vergangenen Jahr gelernt haben. Doch wie läuft das genau ab? Und warum machen wir das eigentlich?

Warum Schülerkonzerte?

Die Teilnahme an unseren Schülerkonzerten ist selbstverständlich nicht verpflichtend. Die meisten Schüler nehmen diese Gelegenheit jedoch sehr gerne wahr. Was macht unsere Schülerkonzerte so attraktiv? Ganz einfach: Ein Konzert ist ein großartiges Erlebnis, auf das man das ganze Jahr hinarbeiten kann.
Dazu gehört natürlich immer auch ein wenig Lampenfieber – belohnt wird man dafür jedoch mit dem Beifall des Publikums! Zudem bietet die Teilnahme am Schülerkonzert auch die einmalige Gelegenheit, sein neu erworbenes Wissen auf einem professionellen Konzertflügel zu zeigen – darauf spielen zu dürfen, ist ein Traum vieler junger Klavierbegeisterten. Aus Erfahrung können wir sagen: Die meisten unserer Schüler, unabhängig von der Altersgruppe, meistern ihren ersten Auftritt ganz bravourös – und gehen mit neuem Selbstbewusstsein und dem Gefühl nach Hause, etwas Wunderbares gelernt und auch gezeigt zu haben!
Video abspielen
Zudem gibt die Aussicht auf das alljährliche Schülerkonzert dem Klavierunterricht eine Zielsetzung, die man im Privatunterricht vielleicht weniger hat. Durch die Konzertvorbereitung wird das Klavierspielen nicht zum “l’art pour l’art”, bei dem es nicht draufankommt, ob man Fortschritte macht oder nicht – es gibt ein konkretes Ziel, auf das man freudig hinarbeiten kann.

Wie sieht die Vorbereitung aus?

Normalerweise nehmen unsere Schüler nach einem Jahr Unterricht zum ersten Mal an einem Schülerkonzert teil. Dies wird in Absprache mit dem Klavierlehrer entschieden. Es steht jedem selbstverständlich frei, auf die Teilnahme zu verzichten oder auch erst ein, zwei Jahre später das erste Schülerkonzert mitzuspielen. Konkret sieht die Vorbereitung so aus, dass für die Teilnahme ein Stück ausgewählt wird, dass der Niveaustufe des Schülers entspricht und das zu ihm passt. Dieses wird im Unterricht rechtzeitig im Voraus einstudiert – so, dass es am großen Tag dann auch richtig „sitzt“.

Andenken an einen besonderen Tag

Andenken an einen
besonderen Tag

In jedem Jahr gibt es für alle Teilnehmer eine Teilnehmerurkunde als Andenken an diesen besonderen Tag. Wann immer wir die Möglichkeit haben, lassen wir die Konzerte zudem auch aufzeichnen. Jeder Schüler bekommt dann die Möglichkeit, das ganze Konzert – und natürlich auch seinen eigenen Beitrag – als Video zu sehen und aufzubewahren.
Ein solches Video ist eine tolle Erinnerung an einen ganz besonderen Tag, an dem man den Menschen, die einem am nächsten stehen, zeigen durfte, was man alles im vergangenen Jahr im Klavierunterricht gelernt hat. Zugleich ist es auch eine tolle Dokumentation des Fortschritts. Wer im Rückblick die verschiedenen Schülerkonzerte anschaut, wird schnell merken: “Wow, ich habe wirklich etwas dazugelernt!” Auch das kann späterhin immer wieder Motivation sein, den Klavierunterricht ambitioniert weiter fortzusetzen.
Video abspielen
Aus unserer Sicht ist all das Grund genug, jedes Jahr viel Zeit und Liebe in die Vorbereitung des Schülerkonzerts zu investieren – denn es ist uns eine Freude, zu sehen, mit wie viel Einsatzbereitschaft und Liebe zur Musik unsere Schüler dabei sind!