Unterrichtskonzept und Philosophie

Das Klavier ist, neben der Gitarre, das am häufigsten erlernte Musikinstrument. Zweifellos hat das mit dem wunderbaren Klang dieses Instruments zu tun. Es gibt jedoch auch andere Gründe: Es gibt eine Fülle von Stücken aller Musikrichtungen für Klavier, und es ist ein vergleichsweise leicht zu erlernendes Instrument, bei dem auch Anfänger schnell erste Erfolge erzielen und einfache Stücke ansprechend vortragen können. Worauf aber kommt es beim Klavierunterricht an, und wie gehen wir in unserer Schule vor? Hier geben wir Ihnen einen kurzen Einblick in die Philosophie unserer Klavierschule.

Verteilung der Musikinstrumente in Deutschland (2017)

Quelle: VdM – Statistisches Jahrbuch der Musikschulen in Deutschland 2017 (entnommene Werte wurden gerundet)

Philosophie unserer Klavierschule

Unser wichtigstes Credo: Lernen muss Freude machen! Dann stellen sich Erfolge beim Klavierunterricht schneller und ohne Mühsal ein. Wir möchten, dass unsere Schüler durch unseren Unterricht einen Schlüssel zum musikalischen Universum finden – und Schritt für Schritt lernen, die Vielfalt musikalischer Ausdrucksformen zu verstehen und zu lieben.

Stellen Sie sich einmal folgendes Szenario vor: Sie drücken einem Menschen, der bisher wenig gelesen hat, Goethes „Faust“ in die Hand. Wird ihm das Buch gefallen? Wahrscheinlich nicht. Wahrscheinlich wird er denken: „Mein Gott, wie langweilig!“ – und es nach wenigen Seiten beiseitelegen und nie wieder anschauen. Fehlt ihm das Verständnis? Ist „Faust“ zu schwer oder altmodisch? Nein – unserem „Versuchskaninchen“ fehlt einfach die Übung im Lesen und „Entschlüsseln“ literarischer Texte. 

Video abspielen

Gretchen am Spinnrade ist ein Kunstlied von Franz Schubert von 1814. Es basiert auf einer Szene aus der Tragödie Faust I von Johann Wolfgang von Goethe.

So ähnlich ist es auch mit Musik. Viele Menschen sind es heute nicht mehr gewohnt, klassische Musik – oder auch Jazz – zu hören und empfinden diese Musikformen vielleicht als langweilig oder altmodisch. Manchmal fehlt auch hier einfach nur die Übung!

Denn: Musik ist letztlich nichts anderes als eine Sprache: Man muss sie verstehen lernen, um ihre Schönheit zu erkennen. Das Entdecken dieser Schönheiten beim Klavierlernen bereitet nicht selten so viel Freude, dass das Klavierspiel gleich viel leichter von der Hand geht. Das ist unser Ziel!

Konzept unseres Klavierunterrichts

Unser Unterricht ist so konzipiert, dass unsere Schüler die beste Grundlage für schnelle Fortschritte im Klavierspiel haben. Darum liegen unsere Schwerpunkte im Bereich Klassik und Jazz. Anhand dieser Musikrichtungen lässt sich am besten ein Verständnis für musikalische Strukturen und musikalischen Ausdruck ausbilden, das es später ermöglicht, sich jedes Stück für Klavier selbst zu erarbeiten.

Dazu gehört freilich auch ein Verständnis von Musiktheorie und das Lernen des Notenlesens. Diese theoretischen Inhalte werden bei uns auf natürliche Weise in den Klavierunterricht integriert und ergeben sich ganz praktisch beim Erarbeiten eines Musikstücks. Kindern vermitteln wir das Notenlesen auf spielerische Weise, zum Beispiel mit lustigen Tieren als Noten. Also keine Angst: Langweiliges Theoriepauken gibt es bei uns nicht!

Mit kindgerechtem Lernen zu freudvollem Lernerfolg

Wir freuen uns in der Probestunde das Interesse Ihres Kindes für die Musik und für das Klavier zu wecken.
Jetzt eine Probestunde für Ihr Kind vereinbaren

Natürlich sind wir auch immer offen für die Wünsche und Interessen unserer Schüler. Wir möchten niemanden auf Klassik „festnageln“, wenn die musikalische Reise des Schülers in eine ganz andere Richtung gehen soll. Darum können auch andere Genres jederzeit in den Klavierunterricht integriert werden, wenn der Schüler es wünscht.

Wer kann bei uns Klavier spielen lernen? - 
Kinder ab 4 Jahren
Jugendliche
Erwachsene
Anfänger
Fortgeschrittene
Talente
Neugierige
Eltern
Musikliebhaber
Freunde
Wiedereinsteiger
Senioren
Jung und Alt
Wissbegierige

Diese Frage können wir ganz einfach beantworten: Jeder. 

Talentförderung ist freilich ein wichtiger Aspekt unserer pädagogischen Arbeit. Junge Talente früh zu erkennen und zu fördern, ist uns ein wichtiges Anliegen. Darum gibt es regelmäßige Schülerkonzerte, die die Aufführungspraxis fördern. Zudem bereiten wir musikalisch begabte Schüler im Klavierunterricht auch auf Wettbewerbe oder die Aufnahmeprüfung an der Musikhochschule vor.

Das bedeutet aber nicht, dass wir nur eine kleine Elite „Begnadeter“ bei ihrem Klavierspiel begleiten möchten. Im Gegenteil: Wir glauben, dass völlig unabhängig von Alter und Talent jeder dieses schöne Instrument erlernen kann und dass das Lernen eines Instruments für jeden eine Bereicherung ist. Wissenschaftliche Studien belegen, dass Musik in jeder Form die Gesundheit fördert, entspannt und sogar klug machen kann. Das sollte, meinen wir, wirklich jedem Menschen vergönnt sein. 

Darum freuen wir uns schon auf Sie, und laden Sie – oder Ihr Kind – herzlich zu einer Probestunde bei uns ein!

Noch unsicher?

Probestunde

Die Probestunde ist kostenlos und unverbindlich.

Probestunde

Gewinnen Sie Entscheidungssicherheit in einer freudvollen Probestunde.

Jetzt anmelden

Noch Fragen?

FAQ

Wir versuchen alle Ihre Fragen bereits vorweg zu klären.

Antworten

Schauen Sie sich unsere Antworten auf die häufigsten Fragen zum Klavierunterricht an.

Antworten lesen

Offene Wünsche?

Kontakt

Wir möchten Ihnen jeden musikalischen Wunsch erfüllen.

Kontakt

Bei speziellen Wünschen oder noch offenen Fragen kontaktieren Sie uns gerne.

Anfrage stellen