Klavierunterricht bei Tamara Tóth

Die aus einer ungarischen Familie stammende und 1989 in Serbien geborene Pianistin Tamara Tóth begann im Alter von sieben Jahren mit dem Klavierspiel. Bereits in jungen Jahren legte sie die Aufnahmeprüfung für die Jungförderung der Isidor-Bajić-Musikschule in Novi Sad erfolgreich ab, wo sie ihre musikalische Ausbildung bei der renommierten Klavierlehrerin Vera Hofman-Momčilović fortsetzen konnte. Dort besuchte sie damals regelmäßig stattfinde Meisterkurse, wo sie wertvolle Impulse von bekannten Pianisten erhielt.

Schon bald wurde Tamara Tóth Preisträgerin mehrerer Landes- und internationaler Wettbewerbe. So gewann sie 2008 den 2. Preis beim „Internationalen Wettbewerb der Jungen Pianisten“ in Šabac. Im selben Jahr erreichte sie den 2. Platz beim „Vatroslav-Lisinski-Klavierwettbewerb“ in Belgrad und den 3. Platz beim „Internationalen Wettbewerb der Jungen Pianisten Zlatko-Grgošević“ um nur einige der von ihr erfolgreich teilgenommenen Wettbewerbe zu nennen.

Im Jahr 2008 bestand Tamara Tóth in Ungarn die Aufnahmeprüfung an der Fakultät für Musik der Universität Szeged für das Bachelorstudium „Vortragskünstler – Klassisches Klavier“. Dort konnte sie ihre pianistischen Fähigkeiten bei der hochangesehenen Pianistin und Klavierpädagogin Dr. Ilona Lucz weiterentwickeln.

Neben vielen weiteren Konzerten erreichte Tamara Tóth´s Konzerttätigkeit bei den 2011 zu Ehren von Franz Liszt veranstalteten Festspielen in Szeged und Budapest einen Höhepunkt.

Nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Grundstudiums 2011 wurde sie für das Masterstudium „Pianistin für klassische Musik“ an der Fakultät für Musik der Universität Szeged aufgenommen. Im Juli 2012 konnte sie sich im Rahmen des 8. Meisterkurses an der Szegeder Kunstakademie unter der Leitung von Dr. Ferenc Kerek wertvolles musikalisches und pädagogisches Wissen aneignen. Im selben Jahr begann sie parallel zu ihrem Masterstudium ein weiteres, pädagogisch ausgerichtetes Masterstudium im Fach Klavier. Beide Masterstudien schloss Tamara Tóth als Pianistin und Klavierlehrerin im Jahr 2013 mit dem Prädikat „ausgezeichnet“ ab. 

Von September 2013 bis 2015 Juli sammelte Tamara Tóth an zwei verschiedenen Musikschulen in Ungarn Unterrichtserfahrung. Dort unterrichtete sie sowohl Anfänger in jungem Alter als auch erwachsene Fortgeschrittene. Tamara Tóth hat in dieser Zeit einige ihrer Schüler erfolgreich auf zahlreiche Wettbewerbe vorbereitet, bei denen diese ausgezeichnete Ergebnisse und Platzierungen erreicht haben. Durch regelmäßiges Hospitieren bei erfahrenen Klavierlehrern konnte Tamara Tóth ihre Unterrichtsmethoden weiterentwickeln und verfeinern und wichtige Erfahrungen für den Klavierunterricht mit ihren Schülern sammeln. Ihr pädagogischer Erfolg spiegelt sich auch darin wieder, dass sie nach erfolgreich bestandener Prüfung ein staatliches Stipendium zur Förderung ihrer pädagogischen Ausbildung erhielt. Tamara Tóth setzt ihre pianistische Ausbildung kontinuierlich fort. So hat sie beispielsweise im Februar 2015 in Budapest am Internationalen Klaviermeisterkurs teilgenommen, der von dem bekannten Pianisten, Komponisten und Dirigenten sowie „Kossuth“- und „Franz Liszt“-Preisträger Zoltán Kocsis, gehalten wurde.

Beim Klavierunterricht legt Tamara Tóth großen Wert darauf, dass sich ihre Schüler die richtige Technik aneignen, um das Instrument anspruchsvoll und in hoher Qualität erklingen zu lassen. Es ist ihr außerdem wichtig in ihren Schülern die Begeisterung für das Klavier zu wecken. Dadurch gelingt es ihr ihnen die Freude des Klavierspielens und die Liebe zu klassischer Musik zu vermitteln. Tamara Tóth kommt für den Klavierunterricht zu ihren Schülern nach Hause. Der Unterricht kann auf Deutsch, Englisch, Ungarisch oder auf Serbisch erfolgen.